BYE 2016 - HI 2017 #2

Silvester gerade mal überstanden, und schon sind die ersten drei Tage des neuen Jahres rum. Habt ihr 2017 alle ordentlich Willkommen geheißen? Ich hoffe mal. Die schlechten Nachrichten zum Jahreswechsel blieben leider nicht aus, daher ist es umso wichtiger, dass wir dem neuen Jahr dennoch zuversichtlich entgegen gehen. Ich versuche es mal mit dem letzten Teil meiner Lieblingsmomente aus dem letzten Jahr, denn, wie schon im ersten Teil meines Jahresrückblickes erwähnt, mochte ich 2016.


Juli
Der Juli - Die heiße Phase meiner Bachelorarbeit. Da wurden die letzten Fotos geknipst, am Layout herumgebastelt, letzte Termine mit Druckerei und Buchbindern erledigt und letztendlich auch das bis dahin geschaffte präsentiert. Viel Stress, aber wenn ich mir eines für meine Abschlussarbeit vorgenommen hatte, dann, dass ich am Ende ein Buch in den Händen halten möchte, mit dem ich absolut zufrieden bin. Neben den letzten Feinschliffen an meiner Bachelorarbeit, standen zwei Aufnahmeprüfungen an. Wie ihr vielleicht wisst, ist eine davon erfolgreich ausgefallen, denn jetzt bin ich Design Studentin in Graz. Die Zusage für den Studienplatz bekam ich übrigens auch im Juli. Somit kann man sagen: Definitiv ein erfolgreicher Monat!

 Schöne Aussichten auf dem Weg nach Graz und bei nächtlichem Geburtstag feiern an der Isar.
Mein allerliebstes Outfit im vergangenem Jahr.

August
Den August mag ich eigentlich immer besonders gerne, denn da ist meistens frei, man fährt auf Festivals und mit ganz viel Glück, ist da daheim auch mal endlich Sommer. Letztes Jahr im August hab ich also ein Festival besucht, und zwar das Utopia Island in Moosburg. Außerdem hab ich meine Bachelorarbeit fertig gestellt und abgegeben, mein neues Zimmer in Graz klar gemacht und kurzfristig noch eine Woche Urlaub mit meiner Schwester gebucht.
 Findus mochte den August auch.

September
Bevor es "Servus München" hieß, ging es zusammen mit meiner Schwester noch eine Woche nach Bulgarien, an den Sonnenstrand. Dank Nebensaison ging's da nicht ganz so sehr zu wie sonst, und wir haben eine Woche lang nichts anderes gemacht, als faul am Strand herum zu liegen. Ende September war dann Schluss mit München und ab ging's nach Graz.

Oktober
Startschuss für Studium Nummer 2 im Oktober. Diesen Monat habe ich mich erstmal eingelebt, die Stadt erkundet und mein Zimmer eingerichtet.


November
Highlights im November waren ein Besuch im Maribor und Triest. Den Glücklicherweise liegt Graz ganz gut und man ist in knapp 3 Stunden am Meer.

Dezember
An dieser Stelle würde ich euch ja liebend gerne Plätzchen-Fotos präsentieren, aber das Thema hatten wir schon. Stattdessen nochmal eines von meinem Christmasvibes Outfitpost.

Übrigens, für alle die es interessiert welche Fotos unter anderem für meine Bachelorarbeit entstanden sind, hier könnt ihr euch ein paar davon ansehen.

Bye 2016 - Hi 2017!

Kurz vorm Jahreswechsel melde ich mich auch nochmal zu Wort, und schreibe ein paar Zeilen zum Jahr 2016. Wenn ich 'nur' mein Jahr betrachte, unabhängig von dem was in der Weltgeschichte alles so passiert ist, dann muss ich sagen: So schlecht war's gar nicht. Denn: Ich habe mein Studium abgeschlossen, ein Neues begonnen, ich bin umgezogen, habe viele neue Menschen kennen gelernt, neue Städte besucht und vieles dazu gelernt. Dokumentiert in Form von unzähligen Fotos, darunter einige, die mein Jahr 2016 wohl nicht besser darstellen könnten.

JANUAR
Der Januar war geprägt von sehr viel Informatik. Denn bevor ich mich an meine Bachelorarbeit setzen konnte, musste ich noch eine allerletzte Prüfung hinter mich bringen, die ich bis zum Schluss aufgespart hatte. Zum Glück ging alles gut und meiner Abschlussarbeit stand nichts mehr im Weg! In den Semesterferien war aber vorerst noch Entspannung angesagt, zum Beispiel während ausgiebigen Schnee-Spaziergängen.

FEBRUAR
Im Februar ging ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung, denn ich war zusammen mit einer Freundin auf dem Libertines Konzert in München. Wohl mit das beste Konzert, das ich im vergangenem Jahr besucht habe.

MÄRZ
Im März war's schon ziemlich warm. Anscheinend so warm, dass ich Fotos draußen und ohne Jacke machen konnte. 

APRIL
Im April standen dann die ersten Reisen an. Zum einen um ein bisschen Urlaub zu machen, und zum anderen waren diese beiden Städte-Trips nach Hamburg und nach Prag der Startschuss für meine Bachelorarbeit.

MAI
Eines meiner Lieblingsfotos von mir selbst entstand im Mai. Da war es offensichtlich auch schon recht warm und sonnig. Außerdem ging es für ein weiteres Wochenende in eine andere Stadt, und zwar nach Wien! Zum Pflichtprogramm zählt da übrigens ein Frozen Yoghurt bei Kurt

JUNI
Und schon ist die Jahresmitte erreicht! Im Juni habe ich so viel an meiner Bachelorarbeit gearbeitet wie in keinem anderen Monat - daher sind in dieser Zeit auch hauptsächlich Fotos dafür entstanden. Dafür ging es als Ausgleich auf das erste Festival für dieses Jahr, und zwar auf's Puls Open Air nach Kaltenberg.
Das war der erste Teil meines Jahres - Rückblickes, Teil Zwei folgt in den nächsten Tagen!
Ich wünsche euch allen einen guten Start ins Neue Jahr, wir lesen uns 2017!

Merry Christmas

Ihr Lieben! Ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest mit euren Liebsten, lasst euch reich beschenken, esst leckeres Essen und genießt die schönste Zeit des Jahres! Ich melde mich nach den Feiertagen zurück.

OUTFIT | Christmas Vibes

Trotz Zeitmangel und straffen Zeitplan bis Weihnachten, lasse ich es mir nicht nehmen euch doch noch ein wenig Weihnachts-Content zu bieten. Wie ihr vermutlich wisst, liebe ich Weihnachten und grundsätzlich auch alles was damit zusammenhängt. Somit tat es mir schon ein wenig Leid, dass hier so gar nichts weihnachtliches passiert ist und das, obwohl ich (gefühlt) seit Mitte November in Weihnachtsstimmung, am Glühwein trinken und Lebkuchen essen bin. Aber schließlich ist heute ja erst der 21. und damit genügend Zeit doch noch ein wenig Weihnachten auf den Blog zu bringen. Deshalb kommt hier ein Outfit, dass ich höchstwahrscheinlich so oder in leichter Abwandlung während der Feiertage tragen werde.
Zu Beginn muss ich eines gleich mal klarstellen: Ja, das ist ein Choker und Nein, ich bin kein Fan davon. Aber von der Bluse, die ich vor ein paar Wochen bei Zara gekauft habe, an welcher der Choker befestigt ist. Es würde natürlich die Möglichkeit bestehen besagten Choker abzuschneiden, nur gefällt mir die Kombination mit der Bluse eigentlich ganz gut. So viel dazu. Wie ihr wisst, trage ich sehr gerne schwarz. Sogar so gerne, dass ich mittlerweile den Großteil an Farbe aus meinem Kleiderschrank verbannt habe, denn 1. Schwarz geht immer und 2. das Wäsche waschen erleichtert es auch immens.
Die wohl einfachste Möglichkeit ein schlichtes, schwarzes Outfit aufzupeppen ist Lippenstift - in meinem Fall fällt die Wahl meistens auf ein dunkleres Rot.
Was allgemein, an Weihnachten und in Weihnachts-Outfits natürlich nicht fehlen darf ist eine kleine Portion Glitzer! Und Nagellack.
 Et voilà! Generell ist es ratsam sich trotz Feierlichkeiten für ein bequemes Outfit zu entscheiden, das notfalls auch den vollgegessenen Bauch kaschiert. Und überhaupt sind unbequeme Outfits nie ratsam.
Da ich nicht hundertprozentig sicher bin, dass hier vor Weihnachten noch was neues kommt, wünsche ich euch allen schonmal Frohe Weihnachten und eine schönes Zeit mit euren Liebsten!
( Bluse, Jacke - Zara | Hose - H&M )

PHOTODIARY | Sammelsurium

Hey ihr Lieben! Wie so oft entschuldige ich mich mal wieder für die etwas längere Pause. Job und Uni beanspruchen gerade ziemlich viel meiner Zeit, da muss der Blog leider immer etwas zurück stecken. Die Adventszeit ist unglaublich schnell an mir vorbei gezogen und ich kann es auch noch nicht so ganz glauben, dass in knapp 7 Tagen schon Weihnachten ansteht. Ich bin bis jetzt nicht einmal zum Plätzchen backen gekommen, was ich persönlich sehr schade finde. Wie es aussieht wird das auch nichts mehr, ich hätte wirklich gerne ein Rezept für euch fotografiert aber aus Zeitmangel könnte es sein, dass es dieses Jahr keine Plätzchen-Fotos gibt. Trotz allem ist die Weihnachtsstimmung bei mir dieses Jahr schon recht früh angekommen und hält auch nach wie vor an - Glühwein-Abende, Geschenke-Einkäufe und Lebkuchen-Overload sei Dank! Die letzen Tage habe ich allerdings eher damit verbracht, eines meiner Uni-Projekte zu optimieren und ansatzweise fertig zu stellen, da übermorgen schon die Abgabe fällig ist. Außerdem habe ich meine Festplatte zwecks Weihnachtsgeschenken und so auf den Kopf gestellt und einige Fotos gefunden, die hier nie veröffentlicht wurden. Und ich finde, sie sind einfach zu schön um sie nicht zu zeigen - Vorsicht viele Katzen Fotos!
// Foto-Spaziergang durch Graz.
// Viele  schöne Lampions und mein Frühstücks-Porridge.
// süßester Findus.
// Ein Uni-Projekt zum Thema "Irritation".
 // Noch ein Uni-Projekt. 
// Vermissung!

So nun reicht's aber. Ich hoffe dass ich in den Weihnachtsferien wieder ein bisschen mehr zum fotografieren komme und vielleicht auch dazu, Outfit-Fotos zu machen! Vor Weihnachten kommt aber mit Sicherheit noch was.

Photodiary | Triest

Unerwartet ging es für mich letztes Wochenende ans Meer. Trotz bewölktem und verregnetem Himmel, war's ein schöner Abstecher in den Süden. Und Meer ist so oder so immer schön! Wie unschwer im Titel erkennbar, habe ich somit Samstag und Sonntag in Triest verbracht, die Stadt erkundet und viel zu leckeres italienisches Essen gegessen. Ein paar Fotos sind dort auch entstanden:
Ich glaube, im Sommer muss ich nochmal nach Triest!
© Kleine Diva in Paris. Design by MangoBlogs.