Rezept | Apfel Zimt Muffins

Wie an den Muffinformen unschwer zu erkennen, sollte dieser Post eigentlich vor Halloween online gehen. Zeitmanagement ist aber momentan nicht so mein Ding, daher kommt das hier mit einem Tag Verspätung. Das Rezept kann man aber auch noch nach dem 31. gut nachbacken. Lange ist's her, dass ich das letzte Mal den Backlöffel geschwungen habe, aber dem langen Wochenende sei Dank habe ich mal wieder ein bisschen Zeit zum backen gefunden. Wer mich kennt der weiß, dass ich zwar sehr gerne esse aber eher wenig bis gar nicht kochen kann. Backen ist dann schon eher Meins und Kuchen und Ähnliches geht sowieso immer. Momentan habe ich eine minimale Obsession für Zimt, daher war klar wenn gebacken wird, dann was mit Zimt. Mein Pinterest hat mir diese leckeren Apfel Zimt Muffins vorgeschlagen und ich dachte mir: Warum nicht!
Ihr braucht: 130g Butter oder Margarine, 2 Eier, 150g Zucker, 1 1/2 TL Zimt, 200g Mehl, 2 TL Backpulver, 2 Äpfel
(Ich hab übrigens doppelte Menge gemacht, damit auch wirklich jeder was abbekommt!)
Und so geht's: Butter schmelzen und anschließend mit Zucker, Zimt und Eiern schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und dann mit dem Mixer oder einem Kochlöffel unter die Buttermasse heben. Der Teig kommt dann in die Muffinförmchen eurer Wahl. Die Äpfel in Spalten und/ oder Scheiben schneiden und auf den Teig geben. Anschließend mit Zimt-Zucker bestreuen. Das Ganze kommt dann bei 160 Grad für 25-30 Minuten in den Ofen.
Auch wenn die Muffins wirklich sehr sehr lecker geworden sind, bin Ich mit dem Ergebnis nicht hundertprozentig zufrieden und würde beim nächsten Mal vermutlich noch Äpfel direkt in den Teig geben oder Nüsse unterheben. Aber im Großen und Ganzen easy Rezept das gelingt und lecker schmeckt!
Das Original Rezept findet ihr übrigens hier.

Kommentar veröffentlichen

© Kleine Diva in Paris. Design by MangoBlogs.