Hello Porto! | Photodiary

Nach über zwei Monaten Stille melde ich mich zurück. Die letzten Wochen war schlichtweg zu viel los und absolut keine Zeit hier irgendwas zu veröffentlichen, daher nun eine Kurzzusammenfassung von dem, was hier demnächst zu sehen ist: Da bereits einer der insgesamt 5 Monate hinter mir liegt, verbringe ich noch die nächsten 4 Monate im wunderwunderschönen Porto. Kurz vor Ende meines Studentendaseins habe ich mich dazu entschieden ein Auslandssemester zu machen und kein Land kam mir dafür mehr in den Sinn als Portugal. Ich mag das Meer, das Essen und die Menschen hier und bei allen meinen Urlauben habe ich mich immer unglaublich wohl gefühlt. Und auch der erste (zugegebenermaßen kurze) Monat in der neuen Stadt, hat sich bereits bewehrt sodass ich mehr als glücklich über meiner Entscheidung bin. Da es wohl kaum eine bessere Gelegenheit gibt als jetzt diesem Blog hier wieder ein wenig Leben einzuhauchen, habe ich mir (wirklich) fest vorgenommen hier wieder regelmäßig Posts hochzuladen - Hauptsächlich Fotos versteht sich! Ehrlich gesagt habe ich aber selbst noch keinen genauen Plan was ich euch hier außerdem noch so zeigen werde. Wenn ihr also Wünsche habt oder Dinge die euch interessieren, dann könnt ihr mich die natürlich gerne wissen lassen. 
Eines der ersten Dinge die ich hier unternommen habe: Bei Abendsonne über die Ponte Dom Luís zu laufen. Das Licht ist am Spätnachmittag einfach wunderschön und immer wieder ein Foto wert. Außerdem ist der Blick vom oberen Teil der Brücke auf die Stadt unbezahlbar.
Ebenso immer einen Besuch wert: São Bento, der wohl schönste Bahnhof den ich bis jetzt gesehen habe. Auch hier ist meine liebste Besuchszeit gegen Spätnachmittag, aus dem selben Grund wie beim Touri-Spot Nummer Eins. Die Abendsonne hier ist ebenso unschlagbar.
Momentan hat sich der Frühling leider verabschiedet und es regnet seit knapp einer Woche jeden Tag durch. Ein paar blühende Magnolien Bäume lassen aber darauf hoffen, dass sich das Frühlingswetter bald zurückmeldet und ein bisschen Sonne mit sich bringt.

Einer der schönsten Strände in der Umgebung ist in Miramar, ein paar von euch kennen ihn eventuell noch von meinem letzten Besuch in Porto im September. Der Strand ist super einfach mit dem Zug innerhalb von 30-40 Minuten erreichbar.
Blick auf den Strand in Nazaré. An meinem zweiten Wochenende ging es Richtung Süden, um dem launischen Wetter in Porto zu entkommen. Hat mehr oder weniger gut geklappt aber die Aussicht war den Tagesausflug definitiv wert.
Irgendwo zwischen Aveiro und Porto.
Costa Nova bei Aveiro, nach Miramar bis jetzt mein zweiter Lieblingsstrand.

Bald melde ich mich mit mehr Fotos zurück!

Kommentar veröffentlichen

© Kleine Diva in Paris. Design by MangoBlogs.