Portugal Roadtrip | Instax + Phonediary

Teil Nummer Zwei! Hat alles wieder etwas länger gedauert aber das Semesterende hat dann doch ein wenig (Frei-) Zeit in Anspruch genommen. Nach unserem Aufenthalt in Sintra ging es mit einem Halt beim Cabo da Roca weiter Richtung Süden bis nach Lagos. Dort haben wir die nächsten 4 Tage unseres Roadtrips verbracht und sind von da aus alles abgefahren was wir sehen wollten. Wenn man ein Zelt dabei hat oder mit nem Van unterwegs ist, dann bietet es sich auf jeden Fall an die Küste entlang zu fahren und dort mehrere Stops zu machen. Schöner ist es auch!
Lagos hat uns beiden so semi-gut gefallen, es ist halt sehr touristisch aber einen Nachmittag dort herum spazieren kann man schon machen! Für uns ging es am ersten Tag zum Strand (Dona Ana) und bis auf bräunen ist dann auch nicht mehr wirklich viel passiert. Am zweiten Tag sind wir zur Ponta da Piedade - die typischen Klippen die man eben von der Algarve kennt.

Danach sind wir weiter zu den Benagil Caves gefahren. Auch sehr sehenswert aber man sollte sich vorher informieren wie man in die Höhlen kommt - Man kann von oben in die Höhlen schauen, wenn man aber wirklich rein will muss man schwimmen etc. oder mit einem Boot fahren, hängt angeblich immer etwas von Ebbe und Flut ab.



Nächster Halt: Sagres! Dort waren wir die Fortaleza ansehen und das Cabo de São Vicente, dem Südwestlichsten Punkt Europas.


Unser letzter Tag bestand hauptsächlich aus der Rückfahrt nach Porto. Damit die Rückreise nicht ganz so fad ist, sind wir noch in Peniche raus gefahren. Lohnt sich auf jeden Fall, schöne kleine Stadt und der Strand war auch hübsch! Insgesamt waren wir eine Woche unterwegs und haben längst nicht alles gesehen - Portugal hat super schöne Ecken und ich komme ganz sicher zurück. Dann auch mit Kamera, die habe ich mittlerweile nämlich auch endlich wieder.

Kommentar veröffentlichen

© Kleine Diva in Paris. Design by MangoBlogs.